KUNST WÄSCHT DEN STAUB DES ALLTAGS VON DER SEELE.

Pablo Picasso

 

Das Fach Kunsterziehung soll unseren Schülern die Möglichkeit geben, Kunst zu fühlen, deren Sprache zu verstehen und selbst kreativ tätig zu sein. Dazu nutzen wir gerne die Möglichkeiten, die uns die Stadt Chemnitz bietet (v. a. Kunstbus Konrad), um uns in aktuellen Ausstellungen umzusehen und Anregungen zu finden für die eigene kreative Arbeit.

Bei der Teilnahme an der Künstlerbuchmesse im Wasserschloss Klaffenbach erhalten die Arbeiten unserer Schüler große Wertschätzung von Besuchern und vor allem von der Jury. So konnten wir schon mehrfach mit dem „Von Taube Preis“ geehrt werden für Bücher, die vor allem in den Klassenstufen 5 und 6 entstanden sind.

Große Ausstellungen zeigten wir z. B. in der IKK oder in der Bildungsagentur. Ausgezeichnet mit ersten Preisen wurden unsere Kreativsten beim Schulkunst-Wettbewerb in der NEUEN SÄCHSISCHEN GALERIE und bei anderen Wettbewerben.

 


 

"Nachwuchspreis 2012"
Gymnasium Einsiedel Klasse 5a und 5b
Für Comic-Buch (5a) und das Buch "Von AFKROFANT bis ZESCHILTI" (5b)

Begründung der Jury


Ein Comicbuch mit verschiedenen Bildgeschichten von Kindern der Klasse 5a zeigt, wie witzig Ideen durchgearbeitet, zeit- und arbeitsintensiv in einem Buch münden können. Es muss eine Geschichte erdacht, Bilder dazu gefunden und beides miteinander farbig unterlegt, zusammengebracht werden.

Noch spannender fanden wir das aufeinander abgestimmte, in schwarz/weiß durchstrukturierte Buch der Klasse 5b. "Von AfKroFant bis ZeSchilTi", ein kunterbunter Streichelzoo. Nach einem Ausflug in den Leipziger Zoo unter dem Motto "Elefant, Tiger und Co." entstanden Skizzen und Fotos, nach denen dann in heimischer, schulischer Atmosphäre weiter gearbeitet wurde. Es ist erstaunlich wie es ca. 20 Kinder geschafft haben, exakt passende Übergänge und eine reiche Strukturenwelt zu zeigen. Auch wenn die Idee des Klappbuches nicht neu ist, so muss man erst enmal ein A4 Blatt, wie jedes Kind hier, in so kleinteilige Art und Weise, Rücksicht nehmend auf andere, ein Tier erfinden, durchzeichnen!

Herzlichen Glückwunsch an alle Schüllerinen und Lehrerinnen: Weiter so!!! Quelle .......

 

  

  • Gemaelde am FahrstuhlschachtGemälde am Fahrstuhlschacht
©2018 Gymnasium Einsiedel. Alle Rechte vorbehalten.

Suche