Erfolge und  Traditionen in GRW und im Gesellschaftswissenschaftlichen Profil

Klassenstufe 8:

-          Besuch des Klosters Wechselburg zum Thema „Geld und Geltung“, um das Leben der Mönche kennenzulernen

-          Stadtrundgang in Chemnitz innerhalb des Lernbereichs „Sachsen-Tradition und Moderne“

 

Klassenstufe 9:

-          Besuch des Sächsischen Landtags, um die Arbeit des Parlaments und der Abgeordneten zu beobachten

-          Besuch von Gerichtsverhandlungen im Amtsgericht Chemnitz zum Thema Recht und Rechtsstaatlichkeit

-          Regelmäßige und erfolgreiche Teilnahme am „Planspiel Börse“

 

Klassenstufe 10:

-          Regelmäßige und erfolgreiche Teilnahme am „Planspiel Börse“

 

Klassenstufe 11:

-          Teilnahme am Plan- und Simulationsspiel „Pol&is“ (Politik und internationale Sicherheit)

 

Klassenstufe 12:

-          Besuch des Bundestages in Berlin

 

Erfolge bei Geschichtswettbewerben

Jeremias Kluge, Sebastian Weiß und Paul Hilbert (Klasse12) haben beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten einen sensationellen Bundessieg errungen.

 

Mit ihrer Arbeit zum Thema „Vertraute Fremde – Nachbarn in der Geschichte“ errangen sie zunächst einen Landessieg, der gleichzeitig die Qualifikation für den Bundeswettbewerb darstellte, den die drei ebenfalls für sich entscheiden konnten. Diese hohe Auszeichnung wird im November vom Bundespräsidenten Joachim Gauck im Schloss Bellevue in Berlin persönlich überreicht und ist mit 2000 Euro dotiert.

 

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten wird alle zwei Jahre mit einem zentral vorgegebenen Thema von der Körber–Stiftung ausgeschrieben und es beteiligen sich mehrere Tausend Schüler und Schülerinnen aus allen Bundesländern Deutschlands daran. Einen ersten Bundespreis zu erringen ist eine großartige Leistung, die höchsten Respekt verdient.

 

Gymnasium Einsiedel

neugestaltet im Januar 2018

©2018 Gymnasium Einsiedel. Alle Rechte vorbehalten.

Suche